Politische Gespräche: Schneller bezahlbaren Wohnraum schaffen

Politische GesprächeDiskutierten über bezahlbaren Wohnraum (v.l.): Gerd Schreiner (MdL), Martin Böhme, Ursula Groden-Kranich (MdB), Haus & Grund Präsident Dr. Kai Warnecke und Ralf Schönfeld, Verbandsdirektor von Haus & Grund Rheinland-Pfalz. - Foto: Jan Hildner

Wie schaffen wir schneller genügend bezahlbaren Wohnraum? Diese Frage beschäftigte Haus & Grund Präsident Dr. Kai H. Warnecke und die CDU-Bundestagsabgeordnete und Direktkandidatin für den Wahlkreis Mainz, Ursula Groden-Kranich MdB, bei einer öffentlichen Diskussionsrunde.

Groden-Kranich machte deutlich, dass insbesondere die Ausweisung von Bauland durch die Kommunen deutlich schneller erfolgen müsse. Warnecke unterstrich, dass gerade die ständig steigenden energetischen Vorgaben das Bauen und Wohnen in den letzten Jahren massiv verteuerten. Bestehende Regelungen müssten dringend auf den Prüfstand.

Zurück